DERTOUR-Acadamy Schweden

 

Vom 27.11. - 04.12.2011

 

Bericht von Oliver Kairies 

 

1. Tag: Um 17:15 Uhr Flug von Frankfurt nach Göteborg mit SAS Scandinavian Airlines. Auf Grund schlechten Wetters Landung erst gegen 21 Uhr und anschließender Transfer zum Scandic Hotel Europa, einem modernen Hotel mitten im Herzen der Stadt.

 

2. Tag: Nach dem Frühstück entdecken wir Göteborg zu Fuß mit unserem örtlichen Reiseleiter. Schwedens zweitgrößte Stadt ist das Tor zu dem vor der Westküste gelegenen Schärengarten, dessen schöne Insel und rosa-grauen Schären per Boot schnell zu erreichen sind. In dieser kleinen Großstadt sind die Entfernungen kurz, so dass wir innerhalb von 4 Stunden alle wichtigen Sehenswürdigkeiten besichtigen können. Nachmittags fahren wir in den Vergnügungspark Liseberg. Dies ist Skandinaviens größter Freizeitpark und groß wie klein kommen hier voll auf die Kosten. Der Park hat ist nur für uns geöffnet. Abends treffen sich dann alle Gruppen im Restaurant Kajskul8, einer ehemaligen Lagerhalle die sehr liebevoll zu einem Restaurant umgestaltet wurde, zu der offiziellen Eröffnungsfeier.

 

3. Tag: Um 7:30 Uhr Transfer zum Flughafen und Flug nach Kiruna in den hohen Norden von Schweden. Bei der Ankunft  erwartet uns eine Überraschung: Im Flughafengebäude von Kiruna haben die samischen Ureinwohner Lapplands in Verbindung mit dem dortigen Tourismusverband viele Stände mit typischen örtlichen Gegenständen und Folkloreartikeln ausgestellt. Hier bekommen wir einen ersten Eindruck von der Kultur der Einwohner und ein traditionelles samisches Essen ( mit sehr leckerem Rentierfleisch ).Gegen Mittag fahren wir in unser Hotel, das Scandic Ferrum im Herzen Kirunas. Ab 17 Uhr haben wir noch eine Informationsveranstaltung in der örtlichen Stadthalle und anschließend ein gemeinsames Abendessen in unserem Hotel.

 

4. Tag: Heute ist Workshoptag! Wir lernen viel Wissenswertes über die Leistungsträger in unsere Branche. Neben Fluggesellschaften, Hotelketten, Kreuzfahrtunternehmen, Mietwagen- und Campervermietungen sind auch Tourismusverbände verschiedener Länder und Städte vertreten und bringen uns Ihre Produkte näher. Diese sind natürlich auch immer für Fragen und Anregungen offen und es entsteht ein interessanter Austausch. Gegen Nachmittag fahren wir nach Jukkasjärvi zum ICEhotel, dem größten Hotel aus Eis und Schnee weltweit, rund 200 km nördlich des Polarkreises. Jedes Zimmer/Suite ist von einem anderen Designer gestaltet und hat sein eigenes Thema. Atemberaubend schön und ein echter Hingucker! Danach haben wir die Möglichkeit typisch nordische Freizeitaktivitäten auszuprobieren wie Hundeschlitten-, Schneemobil-, Rentierschlittenfahrt und Eisschnitzen. Nahe des Eishotels haben wir im Anschluss in einem typisch samischen Dorf ein exzellentes Abendessen in einem eigens für uns errichteten, riesigen Zelt. Um Mitternacht geht es für meine Gruppe zum nächsten Highlight: wir übernachten im ICEhotel. Eingemummelt in dicke Schlafsäcke und gebettet auf Rentierfellen verbringen wir eine Nacht bei -5Grad, ein tolles Erlebnis und gar nicht so kalt wie erwartet!

 

5. Tag: Bereits frühmorgens verabschieden wir uns von dem ICEhotel und fahren zurück nach Kiruna zum Scandic um dort den 2.Teil der Workshops zu absolvieren. Heute stehen Gesprächsrunden mit verschiedenen Leistungsträgern an, in welchen wir Neuigkeiten zu Produkten sowie Hilfestellungen zu bestimmten Themen bekommen und natürlich die für jeden Einzelnen relevanten Fragen besprochen werden können. Nachmittags haben wir Gelegenheit  Kiruna auf eigene Faust zu entdecken. Trotz dem, durch die benachbarte Erzindustrie geprägten Stadtbild, ist Kiruna auf Grund seiner Weitläufigkeit und Sauberkeit ein attraktiver Platz der Stille, welcher zum Schlendern einlädt .In vielen Geschäften kann man die typischen Produkte des Nordens, basierend auf Holz und Rentierhaut oder -fell, bestaunen und natürlich auch kaufen. Am Abend haben wir dann die offizielle Abschlussveranstaltung im Stadthaus bevor die einzelnen Gruppen Ihre Anschlusstouren beginnen.

 

6. Tag: Nach dem Check-out Abfahrt nach Kangos. Nach etwa einer Stunde erreichen wir den Vittangi Elch Park. Der Elch ist wie kein anderes Tier mit Schweden verbunden und mit 2,5m Schulterhöhe die größte lebende Hirschart. Wir erleben den König der Wälder aus nächster Nähe und bekommen interessante Informationen über das Leben der Tiere und den Nutzen für die Menschen in Schweden. Anschließend fahren wir weiter zur „Pinetree Lodge by Explore the North“ , eine Husky-Farm mitten in der Wildnis. Nach dem Mittagessen werden wir von dem sehr aufgeschlossenen Besitzerehepaar durch die Farm geführt und bekommen alles gezeigt, besonders toll finde ich die über 100 Huskys, welche einen ohrenbetäubenden Lärm machen. Danach wird die Winterausrüstung an uns verteilt: Thermooverall, Stiefel, Sturmhaube und Handschuhe, damit wir bei der anschließenden Wanderung nicht frieren. Ohne einer Menschenseele zu begegnen wandern wir durch die winterliche Baumlandschaft und genießen die absolute Stille. Im Camp zurück gibt es ein deftiges Abendessen und wir lassen den Abend bei netten Gesprächen ganz gemütlich am Kamin ausklingen.

 

7. Tag: Heute Vormittag steht im Zeichen von Aktivität. Wir fahren mit den Huskyschlitten und den Schneemobilen durch die verschneite Winterlandschaft und können hierbei die großartige Natur Nordschwedens in vollen Zügen genießen. Nach dem Mittagessen müssen wir leider das tolle Camp verlassen.Wir fahren Richtung Övertornea,einem kleinen Ort nahe der finnischen Grenze am Fluß Torne,einem der letzten unberührten Flüsse in Europa. Die Kirche des Ortes aus dem Jahre 1735 beherbergt die älteste bespielbare Orgel aller schwedischen Kirchen,die 1608 in Spandau gefertigt wurde.Check-in im Hotel Tornedalia.Der Rest des Abends steht zur freien Verfügung.Wir verbringen diesen ganz entspannt in der Sauna und dem Jacuzzi unseres Hotels.

 

8. Tag: Nach dem Check-out fahren wir zum Flughafen Lulea, von wo wir um 13:10 Uhr mit SAS nach Frankfurt zurück fliegen.

 

Fazit: Schweden ist ein faszinierendes Land mit sehr freundlichen Einwohnern und atemberaubend schöner Landschaft, welches für jeden Urlaubstyp geeignet ist. Für Städtereisen empfehlen sich Stockholm oder Göteborg ; auf Naturliebhaber oder Aktivurlauber warten Huskyschlitten- oder Schneemobiltouren , Fahrten mit dem Boot auf den unzähligen Flüssen oder z.B. Angeln, Segeln oder Wandern. Durch die dünne Besiedelung und die Weite des Landes ist Schweden der perfekte Ort um abzuschalten und zur Ruhe zu kommen und man kann dabei noch sehr viel unternehmen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich werde bestimmt mal wiederkommen...

 

Kontakt:

Reisebüro Neuborn

Friedrich-Ebert-Straße 78

55286 Wörrstadt

 

Telefon:

06732 / 2107

Fax:

06732 / 63532

E-Mail:

info@reisebueroneuborn.de  

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

09:00 - 12:00 Uhr und

14:00 - 18:00 Uhr

Samstag

09:00 - 13:00 Uhr

 

Fastnacht:

Samstag 9-12 Uhr

Rosenmontag 10-12 Uhr

Fastnachtdienstag 10-12 Uhr

Aschermittwoch 10-12 Uhr und

14-18 Uhr

 

 

 

69869